Heimat schützen - Traditionen bewahren

Wir sind

seit über 20 Jahren eine aktive Gemeinschaft, eine „Bürgerinitiative für Weckhoven“, 

den Neusser Stadtteil, in dem wir leben.

Parteipolitisch absolut neutral, aber nicht unpolitisch,

unabhängig und nur dem Gemeinwohl verpflichtet.

 

 

Wir wollen

gemeinsam mit allen anderen stadtteilbezogenen Vereinen

 Integration, Gemeinschaftssinn und ein gutes Zusammenleben fördern.

 

 

Wir öffnen

die Bühne für eine vielfältige Stadtteilkultur.

Die Ortsgeschichte machen wir erlebbar und geben sie an künftige Generationen weiter.

Die Reste der Kyburg als unser historisches Erbe „Erprath“ finden unseren besonderen Schutz.

Unseren Stadtteil informieren wir 4 x jährlich mit einem attraktivem Magazin,

das an alle Haushalte verteilt wird und für alle Themen in Weckhoven offen steht.

Viel gelobt sind unsere Weihnachtsbeleuchtung und der Weihnachtsmarkt.

Im Frühjahr und Sommer starten wir attraktive Beiträge zur Ortsgestaltung. 

Wir erkunden und schützen unsere Natur und halten unseren Stadtteil sauber.

 

 

Wir lieben, was wir tun

und verbringen gerne einen Teil unserer Freizeit im Heimatverein.

Unsere jüngste Initiative ist „Famillich & Kenger“. 

Mit unseren vielfältigen Arbeitsgruppen tragen wir zu einem lebendigen Stadtteil bei.

Aktuelles


Norbert Broich neuer Vorsitzender des Heimatvereins

Auf der Mitgliederversammlung des Heimatvereins Weckhoven am 17.09.2020 in der Gaststätte "Zur Alten Post" wurde Norbert Broich zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der bisherige Vorsitzende Heinz Hick wechselte in das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Günther Landschein, bisher stellvertretender Vorsitzender, wird zukünftig als Beisitzer für die Beleuchtungsgruppe im Vorstand tätig sein. Neue Geschäftsführerin wurde Irmgard Lampert. Die Position des Schatzmeisters blieb zunächst vakant. Sie soll zügig besetzt werden. Der bisherige Schatzmeister Bernward Ilse wird als Beisitzer für die Mitgliederverwaltung zuständig sein. Auf der Mitgliederversammlung wurde eine aktualisierte Version der Satzung beschlossen. Vor der Mitgliederversammlung wurde unter Leitung von Pfarrer Thamm eine Andacht für die Lebenden und Verstorbenen des Heimatvereins  in der evangelischen Auferstehungskirche abgehalten.