Aktuelles


Platz 2 des Heimatpreises der Stadt Neuss

Im Dezember 2020 hat die Stadt Neuss dem Heimatverein Weckhoven den zweiten Platz des Heimat-Preises der Stadt Neuss wegen seines „herausragenden Einsatzes für unseren Heimatort“ zuerkannt. Dazu hat Herr Bürgermeister Breuer am 19.12.2020 auf dem Lindenplatz dem Ersten Vorsitzenden Norbert Broich einen Pokal überreicht. Verbunden mit dem 2. Preis ist ein Preisgeld in Höhe von 1.875 Euro, das wir in die Kulturwochen investieren wollen, die wir anlässlich des 25-jährigen Bestehens unseres Vereins hoffentlich noch in diesem Jahr ausrichten wollen. Norbert Broich betonte, dass der Vorstand des Heimatvereins sich sehr darum bemüht, trotz der geltenden Kontaktbeschränkungen im Bewusstsein der Weckhovener Bevölkerung zu bleiben, insofern hat die Verleihung des Preises einen hohen Motivationsgrad für ihn.

 

 

Der erste Preis wurde an den Förderverein des Kinderbauernhofs in Selikum vergeben, ein weiterer zweiter Preis an den Schützenverein in Erfttal. Diesen Preisträgern gratuliert der Heimatverein Weckhoven ganz herzlich.

 

 

Bürgermeister Reiner Breuer (links) überreichte dem 1. Vorsitzenden des Heimatvereins Weckhoven Norbert Broich (rechts) die Urkunde und den Pokal zum 2. Heimatpreis der Stadt Neuss.



Norbert Broich neuer Vorsitzender des Heimatvereins

Auf der Mitgliederversammlung des Heimatvereins Weckhoven am 17.09.2020 in der Gaststätte "Zur Alten Post" wurde Norbert Broich zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der bisherige Vorsitzende Heinz Hick wechselte in das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Günther Landschein, bisher stellvertretender Vorsitzender, wird zukünftig als Beisitzer für die Beleuchtungsgruppe im Vorstand tätig sein. Neue Geschäftsführerin wurde Irmgard Lampert. Die Position des Schatzmeisters blieb zunächst vakant. Sie soll zügig besetzt werden. Der bisherige Schatzmeister Bernward Ilse wird als Beisitzer für die Mitgliederverwaltung zuständig sein. Auf der Mitgliederversammlung wurde eine aktualisierte Version der Satzung beschlossen. Vor der Mitgliederversammlung wurde unter Leitung von Pfarrer Thamm eine Andacht für die Lebenden und Verstorbenen des Heimatvereins  in der evangelischen Auferstehungskirche abgehalten.